Kremserfahrten

Doch wenn man sich mal so umhört, muss man feststellen, dass viele Leute nicht wissen, was eine Kremserfahrt überhaupt ist.


Kremserfahrten wurden in der ersten Hälfte des 19. Jahunderts bekannt, benannt nach dem Sohn des jüdischen Kaufmanns Simon Kremser.

Er kam 1824 nach Berlin und hatte die Idee, Wagen bereit zu stellen, um damit die Leute zu transportieren. Diese Wagen nennt man "Kremserwagen".

Er stellte sie erstmals am Brandenburgertor und in Charlottenburg auf. So entstand die erste Pferdeomnibuslinie, die dazu beitrug, Deutschland zu "zivilisieren".

Allgemeines zu unserer Kremserfahrt

Wir bieten Ihnen eine entspannende Fahrt durch unser schönes Werratal an, das im Thüringer Wald liegt. Idyllische Ruhe und abwechslungsreiche Landschaften werden Ihnen das Gefühl von Geborgenheit geben.

Durch die grünen Wälder und die klaren Gewässer ist es möglich, sich einen Tag voller Ruhe und Entspannung zu verschaffen.

Unsere Fahrzeuge entsprechen allen Voraussetzungen
zur Zulassung für den Straßenverkehr
und sind mit allen vorgeschriebenen Details hierfür ausgestattet.

 

Wir bieten die Route Werrateich und Werraquelle an. Wir wären auch bereit andere Routen für Sie zu fahren.

Außerdem bieten wir Ihnen an, in Absprache mit uns, uns um Verpflegung zu kümmern. Da sich auch auf jeden unserer Wägen ein Grill befindet.

Des Weiteren ist die Fahrt nicht nur ein Erholungserlebnis, sondern auch eine sehr spaßige und humorvolle Fahrt für Jung und Alt.

Der Preis ist von der Anzahl der Wägen abhängig und wird per Telefon mitgeteilt !